typeofberlin … wer ist das Team?

Oder stellen wir die Frage besser so: Wie kam unser Team auf die Idee? Die Antwort ist ganz einfach …

Weil wir BerlinerInnen sind. Na ja, nicht ganz. Zwei aus unserem Team gehören eindeutig zu den Zugezogenen. Aber das ist – zumindest bei Peter – schon sehr lange her. Gerburg wurde in Berlin geboren und hat sich nicht sehr oft von hier fortbewegt. Sie zählt in diesem Fall also doppelt. Pia, die jüngste von uns dreien, kam erst vor ein paar Jahren von München hierher. Doch wie kann es anders sein: Pia wurde sehr schnell heimisch in Berlin. BerlinerIn zu sein, das ist, wie wir wissen, ein Statement und keine Frage der Herkunft.

Alle drei lieben wir also Berlin. Und nicht nur das: Jeder von uns dreien liebt die Typografie. Aber keiner liebt sie so sehr wie der eine … Peter. Er nutzt mehr oder weniger jede freie Minute dazu, seiner Leidenschaft für Typografie zu frönen. Das zeigt sich in unzähligen Entwürfen, in denen er den Satzzeichen und Buchstaben seine Ehrerbietung erweist. Nicht alle davon konnte er bisher bis zum Ende ausarbeiten … dafür würde wahrscheinlich nicht einmal ein sehr langes Designerleben reichen.

Unsere Leidenschaft für gute, ausgeklügelte Typografie passt hervorragend zu unserer Begeisterung für Berlin. In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele coole Typen. Nirgends sonst in unseren Landen erhält Individualität so viel Narrenfreiheit. Nur in Berlin wird die Lust an der spielerischen Provokation so begeistert gepflegt … sorry, wenn das ein bisschen vermessen klingt. Aber so sind halt die Berliner!

typeofberlin … so fing es an …

Eines Tages begann Peter mit verschiedenen Fonts zu experimentieren und … ja genau, Gesichter daraus zu entwerfen. Manche waren lustig, manche sehr ernst und manche irgendwie abgefahren. Anfangs war das alles ganz spontan und auch ein bisschen dem Zufall überlassen. Aber dann kam Gerburg ins Spiel. Mit ihr wurde aus der begeisterten Spielerei am Rande eines langen Arbeitstages ein ernsthaftes Projekt. Was dem Spaß und der Freude daran allerdings keinen Abbruch tat. Und bis heute nicht tut.

Alles was ein Projekt ist, das hat heute große Chancen auf eine eigene Website. Die hat Pia ziemlich schnell in Angriff genommen. Pia ist bei uns auch die treibende Kraft, wenn es um Social Media geht. Deshalb werden wir natürlich ebenfalls Facebook und Instagram mit unseren Ideen bespielen …

Das kreative Potential von typeofberlin hat sich uns – nach der ersten eher kindlichen Begeisterung – ziemlich schnell offenbart. Unsere Typen sind nur der Beginn von etwas. Inzwischen wissen wir, wohin uns unsere Reise damit noch führen kann. Einige Stationen auf unserem Weg werden wir hier nach und nach vorstellen.

typeofberlin … das ist teamwork!

Das gemeinsame Arbeiten macht das Projekt typeofberlin für uns besonders charmant. Natürlich sind wir es gewohnt, im Team zu arbeiten. Aber bisher taten wir das vorrangig als Dienstleister für Kunden. Wenn man für Kunden arbeitet, verschwinden viele Ideen im Papierkorb. Oft sind das leider Entwürfe, die man selbst am meisten mag…

Nun haben wir uns die Chance gegeben, als erprobtes Team ein freies Projekt aus der Taufe zu heben. Das ist eine neue Erfahrung. Wie es dabei zwischen uns läuft, hätten wir uns besser nicht vorstellen können. Wir spielen uns die Bälle zu, experimentieren, verwerfen, fangen wieder ganz neu an. Jeder steuert andere Impulse bei. Es gibt Wendungen und Windungen. Auch solche, die wir uns nicht haben träumen lassen. Genau die bringen uns auf ganz andere Ideen. Ihr dürft gespannt sein. Wir sind es auch.