Berliner Typen in Typografie: American Typewriter

Durch ihre Verwendung im Logo »I Love New York« hat die American Typewriter natürlich etwas sehr Vertrautes. Leider ist sie auch etwas abgegriffen durch die weniger originellen Adaptionen für andere Städte. Der Font stammt aus dem Jahr 1974. Urheber sind Joel Kaden und Tony Stan. Die Form der Schrift basiert auf dem Patent einer Schreibmaschine von Christopher Latham Sholes aus dem Jahr 1868.

Für typeofberlin hat uns die American Typewriter zuallererst an Berlins Ruf als unermüdliche Partystadt denken lassen. Hier gibt man sich unwiderstehlich, cool und sexy. Typen wie diesen hier triffst Du also vor allem in den besten Clubs der Stadt. Du warst noch nicht hier? Höchste Zeit. Spannende Begegnungen sind garantiert.

Glamouröses Nachtleben! Typisch Berlin?

  • typeofberlin-berlinertypen-AmericanTypewriter2
  • typeofberlin-berlinertypen-AmericanTypewriter1
  • typeofberlin-stayunique-AmericanTypewriter
  • Blank poster in a white loft interior with sunlight, mock up, 3d
  • typeofberlin-Type-AmericanTypewriter
  • typeofberlin-Kalender3-AmericanTypewriter
  • typeofberlin-Postcard-AmericanTypewriter1
  • tob_FB-stayunique-A-Typewriter

Berliner Nachtschwärmer

Berlin beherbergt inzwischen annähernd 1.000 Kneipen, Clubs und Cocktail-Bars, mehr davon gibt es nirgendwo in Deutschland. Bekanntlich sind die Berliner Nächte wirklich sehr lang. Das breite Angebot an Clubs und Partylocations ist natürlich gerade am Wochenende stark frequentiert und bei Touristen sehr beliebt. Manche Clubs sind laut und dreckig. Andere eher intim oder recht fein. Das Publikum ist international, oft gut gemischt. Man kann sich wohlfühlen. Das Berghain kennt jeder. Reinkommen ist Glücksache, aber auch gar nicht unbedingt nötig. Alternativen gibt es in Berlin wirklich zuhauf.